Einbaulautsprecher Ratgeber

Wer sich für Multiroom-Audio und Einbaulautsprecher interessiert, wird mit einer Vielzahl von Möglichkeiten überflutet. Nicht zuletzt entscheidet das Budget – oder vielleicht einfach die innerer Barriere als Qualitätslevel der Produktwahl.

Damit sich der Aufwand lohnt, sollten Kriterien und Entscheidungen im gut in Abwägung stehen. Dass der Klang im Sinne der Raumgestaltung in Wand und Decke verbannt wird, muss nicht unbedingt eine Qualitätseinbuße beim Musikhören bedeuten.

Wer keinen hohen Klanganspruch hat, sollte sich das Investment in Multiroom Audio lieber gleich sparen.


LAUTSPRECHER DESIGN oder UNSICHTBAR?


Aus der Blickrichtung eines Innenarchitekten sind das mindestens unauffällige Lautsprecherabdeckungen. Hier reicht das Angebot  vom weißen magnetisch gehaltenen Gitter (1.Variante) oder mit einer wirklich Flächenbündigen Lautsprecherabdeckung (2.Variante) bis hin zum Lautsprecher als komplett unsichtbarer Einbau (3.Variante)

  • Variante (1) am einfachsten zu installieren ist und die Ungenauigkeiten bei der Einbauöffnung am besten kaschiert.
  • Variante (2) beim „flächenbündigen“ Einbau einen präzisen Trockenbau und Detailliebe des Handwerks erfordert.
  • Variante (3) eine gute Vorplanung in Bezug auf Bautechnische Gegebenheiten wie Schallschutz und Rissbildung bedingt.

Bei einem unsichtbaren Lautsprecher ist das Thema Schallschutz nicht zu verachten. Damit der Klang auch nur im Raum bleibt wo er hin gehört.

KLANG


Da es sich bei Multiroom-Audio um Musik hören handelt, war und ist es für mich wichtig, das Klang auch zum positiven Erlebnis wird. Daher sollte das Budget für Einbaulautsprecher auch ein Markenprodukt berücksichtigen, da sich der Installationsaufwand sich ja auch über Jahre hinweg lohnen sollte.

Als Musikliebhaber hatte ich das Glück, beruflich Einblick in verschiedenste Technologien und den dahinter stehenden Marken zu bekommen. Was mir aktuell bei DALI äußerst positiv gefällt, ist die Produktphilosophie. Überall wo DALI draufsteht ist guter Klang drin – natürlich und dynamisch treffen es ziemlich gut.

Eine natürliche Wiedergabequalität ermöglicht Genre übergreifende Musikauswahl > nicht nur als wichtige Eigenschaft im Mehrpersonen-Haushalt. Dynamik steht für Freude an der Musik auch bei geringer Hörlautstärke und ermöglicht authentisches Movie-Feeling im Wohnzimmer-Kino.


Designvorteil Wandeinbaulautsprecher

Wandeinbaulautsprecher können einen Standlautsprecher vollständig ersetzen. Bei dem quadratischen DALI Phantom H120 mit riesigen 30cm Tieftöner kann der Einsatz eines Subwoofer entfallen.

Die rund 100l Einbauvolumen lassen sich durch eine Trockenbauwand realisieren. Beispielsweise wenn dadurch auch eine Einbaunische für den großen TV enstehen soll.

Als schlichte Vorwandinstallation entsteht so ein stimmiges Erscheinungsbild aus Bild+Ton gepaart mit außgewachsenem „Standlautsprecher-Klang“.