Gartenlautsprecher planen

In der Winterzeit ist der Garten im Ruheschlaf.

Eine gute Zeit um sich Gedanken für das kommende Frühjahr zu machen.

AussenlautsprecherWelche Gestaltung, welche Bepflanzung aber auch welche Neuigkeiten möchte ich in meinen Garten, Terrasse oder nur Balkon möchte mit einbeziehen?

Die Musikliebhaber unter den Gartenfreunden hat schon seit es tragbare Radios, Kassetten-Recorder diese Musikquellen mit ins Freie genommen. Der Trend sich Lautsprecher in den Garten und Außenbereich zu installieren findet seit Jahren immer mehr Verbreitung und Akzeptanz.

Für den technisch nicht versierten Gartenfreund möchte ich hier eine Art Checkliste an die Hand geben um in der Kommunikation mit dem Fachhandel vorbereitet zu sein, welche Möglichkeiten es gibt. Aber auch die eigene Fantasie anzuregen und sich Selber an die Installation zu machen. Viele Naturliebhaber sind ohnehin mit einer handwerklichen Hand gesegnet.

Aussenlautsprecher Demogarten

Aussenlautsprecher
Bei der Installation der Lautsprecher empfiehlt sich die Aussrichtung nicht direkt zum Nachbarn. Dazu sollten die Gartenlautsprecher auch nur dort Musik spielen wo man sitzt oder relaxt. Die 4 Lautsprecherpaare im Beispiel sollten idealerweise getrennt ansteuerbar und regelbar sein.


Aussenlautsprecher

Lautsprechertypen Aussenlautsprecher

Rundum-Strahlende Lautsprecher wie dieses Model von Garvan können, wenn sie z.B. am Übergang Terrasse/Wiese platziert werden, beide Bereiche beschallen.

1. Außen Installation

Ganz gleich ob in Nähe des Hauses oder mitten im Pflanzenreich müssen die Lautsprecher Wasser und Wetterfest sein. Viele Hersteller geben eine Information als „IP“ Klasse an. Lautsprecher die in Gebäudenähe wie z.B. an einer Attika montiert werden sehen der klassischen Lautsprechbox noch sehr ähnlich. Sind meistens jedoch aus Kunststoff und haben Wandmontagebügel gleich als Teil der Konstruktion integriert. Lautsprecher die am Erdreich oder im Beet installiert werden, sind teilweise als Stein oder unscheinbar gestaltet. Die Lautsprecher sollten prinzipiell dort sein, wo man sich auch im Garten aufhält – und zwar nicht bei der Gartenpflege sondern in den Ruhebereichen in denen man das Wetter genießt.

2. Lautsprecher Unterschiede

Bei den hochwertigen Gartenlautsprechern gibt es inzwischen auch 70V/100V Systeme. Diese Hochvolt-Übertragung eignet sich für große Distanzen > Kabellänge mehr als 50m. Neben speziellen Verstärkern sind solche Systeme nur von einem Elektriker zu installieren, da auf den Kabeln bei eingeschaltetem Verstärker permanent eine Spannung von 70V oder 100Volt liegen. Diese Lautsprecher sind auch im jedem Fall mit einem „Erdkabel“ zu installieren. Dieses Kabel hat die gleiche Außenhülle wie die Stromkabel die zur Gartenbeleuchtung führen. Aber auch Außenlautsprecher die 4Ohm oder 8Ohm haben, und an einem klassischen Verstärker betrieben werden, profitieren von einem für den Außenbereich tauglichen Kabel.

3. Gute Nachbarschaft

Außer bei Festen, bietet sich eine gemäßigte Lautstärke bei der täglichen Nutzung an. Auch die Platzierung, Ausrichtung und Art des Lautsprechers kann über Ärger oder Frieden entschieden. Was wichtig ist, ist die Klangqualität des Lautsprechers. Gerade wenn man in geringer Lautstärke Musik hören möchte, halten günstige „Online-Schnäppchen“ nicht mit. Bedenken Sie: Ein guter Lautsprecher hört sich leise gut an und kann auch lauter immer besser Musik wiedergeben als eine „Tröte“ für einen 2-Stelligen Euro Preis. Deshalb tun Sie sich und ihrer Umwelt den Gefallen nur Wohlklang zu akzeptieren. Am besten hören Sie vorher mal Probe und lassen sich von einem Fachhändler vor Ort beraten. Die Firma AV-mediasolutions hat für ihre Fachhändler extra eine Demoinstallation im netten Ambiente realisiert. Dort können Sie im Herzen von Rhein-Hessen unterschiedliche Bauformen und Installationsarten kennenlernen.


 

Ein Control4 System steuert auch die Musik im Gartenbereich.