Kleine Lautsprecher

Der Wunsch nach der unauffälligen Integration von Lautsprechern in Wand, Decke und Raum wird mit unterschiedlichen Möglichkeiten erfüllt. Nachfolgend möchte ich das Thema unsichtbare Lautsprecher mit einem neuen Produkt aufgreifen.

cerasonar 1520×1

Gleich zwei Designmerkmale erfüllt das unsichtbare Lautsprecher Panel 1520×1 von cerasonar.

  1. Es ist ein Lautsprecher, der unsichtbar ein geputzt und überspachtelt wird.
  2. Er ist mit einer Ausschnittgröße von 15x20cm auch noch der kleinste Einbaulautsprecher seiner Art.

Dadurch ergeben sich auch automatisch zwei Kompromisse.

  1. Basswiedergabe –  die umschließende Fläche des Ausschnittes sollte relativ groß sein. Die DML typische Anregung der Membrane setzt sich in die benachbarte GL-Platte fort. Ist die Fläche um den 1520×1 min. 60 x 60 cm groß, entsteht auch ein gut hörbarer Tieftonanteil.
  2.  Maximal Lautstärke – durch seine Belastbarkeit von 10 W sind Lautstärkebegrenzungen vorhanden. Jedoch sollte man sich vor Augen führen, das 90 dB für den Hintergrundschallpegel völlig ausreichend sind. Mehr ist auch möglich, wenn eine elektronische Frequenzweiche den Tiefton entlastet und ein Subwoofer die fehlenden Frequenzen ergänzt.

Ideal für:

  • nachträgliche Installation
  • 12,5 mm GK Werkstoff (einlagig)
  • Hintergrundbeschallung
  • Surround-Lautsprecher für 3D Klang aus der Decke
  • Installation im Bad, Küche und WC

nachträglicher Einbau

Der cerasonar 1520×1 ist einfach in abgehängte Decken einzubauen, die als „Einfach“ beplankte Ausführung vorhanden ist. Wie im Beispiel unten zu sehen, benötigt man nur wenige Schritte, bis der Lautsprecher Teil der Wand wird.


1.
1520_2

2.

1520_1

3.

1520_3

4.

1520_4

Soundcheck cerasonar 1520×1 im Badezimmer

„Nun nur noch glatt verschleifen, neue Farbe an die Decke im Dachschrägen Bereich > fertig!“


Herstellerseite: cerasonar.de